Sternwarte

Geschichte

Die Volkssternwarte wurde 1985 erbaut, sie steht auf dem Dach des Neubaus des Gymnasiums Nordenham. Da es sich um eine Volkssternwarte handelt, können neben den Mitgliedern auch andere Gruppen von Interessierten, nach Absprache mit dem Vorstand, auch außerhalb der Öffnungszeiten die Sternwarte besichtigen und einen Blick durch die Teleskope werfen. Auch nach den von der Vereinigung organisierten Vorträgen wird den Vortragsbesuchern oftmals die Möglichkeit geboten, die Sternwarte zu besuchen und bei gutem Wetter einige astronomische Objekte etwas genauer in Augenschein zu nehmen.

Die Beobachtungsplattform hat eine Fläche von ungefähr 50m² und der Aufenthaltsraum, in dem sich auch die Computer, die Bibliothek und die Sammlung befinden, hat eine Fläche von 11m².

Die Sternwarte ist nach Absprache montags ab 19 Uhr für Besucher geöffnet!

Teleskope

v.l.n.r. Newton Spiegel, Schmidt Kamera, Celestron 14, Vixen Refraktor
Celestron 14
Erstes Selbstbau-Teleskop des Vereins

Seit Gründung der Vereinigung wurden immer neue Teleskope angeschafft, so dass die Nordenhamer Sternfreunde mittlerweile über folgende Beobachtungsgeräte verfügen:

Celestron 14

CELESTRON 14 auf der Sternwarte

Das C14 steht auf einer Montierung der Firma Alt, Nachführung mit einer elektrischen Schrittmotorsteuerung. Im Folgenden sind die technischen Daten des C14 aufgelistet:

Technische Daten
Brennweite 4000 mm
Spiegel 14 Zoll (355 mm)
Vergröerung bis zu 700fach

Es sind Sterne bis zur 15. Größenklasse mit diesem Gerät erkennbar!

Schmidt-Kamera

Die SCHMIDT-Kamera auf Celestron-Gabelmontierung

Im Brennpunkt der Spiegeloptik befindet sich statt eines Okulars ein magnetischer Filmhalter. Sie dient zur Herstellung fotografischer Aufnahmen, die bei einem großen Gesichtsfeld bis hin zu den Bildrändern scharfe Abbildungen zeigen. Erreicht wird dies durch eine SCHMIDT-Korrekturplatte am vorderen Ende des Tubus.

Technische Daten
Öffnung 8 Zoll (209 mm)
Spiegel 12 Zoll (300 mm)

CELESTRON 8

Das CELESTRON 8 auf Gabelmontierung mit elektr. Nachführung

Das C8 ist ebenfalls ein Teleskop mit Schmidt/Cassegrain-System. Dieses C8 ist eins der ersten Beobachtungsgerät, das die Nordenhamer Sternfreunde bei der Vereinsgründung zur Verfügung hatten. Es befindet sich zur Zeit in Privatbesitz und wird der Vereinigung leihweise zur Verfügung gestellt.

Technische Daten CELESTRON 8:
Brennweite 2000 mm
Spiegel 8 Zoll (209 mm)
Vergrößerung bis zu 400fach

MEADE 12 LX200

Das MEADE 12 LX200 auf Gabelmontierung

Das MEADE 12 LX200 ist ein Teleskop nach dem Schmidt/Cassegrain-System. Es verfügt über eine Computersteuerung, die es dem Beobachter ermöglicht, mit der 64359 Objekte enthaltenden Datenbank besonders lichtschwache Objekt innerhalb von Sekunden am Himmel aufzufinden.

Technische Daten
Brennweite 3000 mm
Spiegel 12 Zoll (314 mm)
Vergrößerung bis zu 750fach
Auflösungsvermögen 0,38"
Visuelle Grenzgröße 15,0 mag

VIXEN Refraktor

Linsenfernrohr nach dem Kepler'schen Prinzip

Die einfallenden Lichtstrahlen werden durch das Objektiv im Brennpunkt gesammelt und dort durch das Okular vergrößert. Aufgrund der besseren Bilddefinition gegenüber Spiegelteleskopen ist es besonders geeignet zur Beobachtung von Doppelsternen und es wird auch vielfach für Sonnenbeobachtungen im Weißlicht verwendet.

Technische Daten
Öffnung 102 mm
Brennweite 900 mm
Vergrößerung bis 200fach
Login